Besser schlafen durch Schallschutz für das Schlafzimmer

Gemütliches Schlafzimmer
Gemütliches Schlafzimmer

Wie wir wissen ist Schlaf wichtig für die körperliche und geistige Erholung. Gesunder Schlaf ist die Voraussetzung für unser Wohlbefinden.

Wenn wir nicht gut schlafen, dann fühlen wir uns oft gerädert, müde und unwohl.

Die meisten Menschen können aber nur in ruhiger Umgebung gut schlafen und sich ausreichend erholen. In einem leisen Schlafzimmer lässt es sich also besser schlafen.

In diesem Artikel erhältst du Tipps und Tricks für ein ruhiges und gemütliches Schlafzimmer.

Mache das leiseste Zimmer zum Schlafzimmer

Die Grundlage aller weiteren Tipps sollte zunächst sein, dass das leiseste Zimmer der Wohnung oder des Hauses zum Schlafzimmer erkoren und entsprechend eingerichtet wird.

Das klingt zwar offensichtlich, wird aber nicht immer beherzigt.

Denn selbstverständlich ist es viel schwieriger ein lautes Zimmer leise zu bekommen, als ein Zimmer, welches ohnehin schon eine gewisse Ruhe inne hat.

Ideal ist es, wenn das Schlafzimmer nicht direkt an der Straße oder an Bahngleisen liegt und auch einen gewissen Abstand zu Treppenhaus und Flur hat.

Weiterhin ist es empfehlenswert, wenn das Schlafzimmer nicht direkt an das Badezimmer grenzt. Das kann allerdings durch den Grundriss der Wohnung leider nicht immer gewährleistet werden.

Das Bett richtig platzieren

Oft ist es gar nicht so einfach, den richtigen Ort für das Bett im Schlafzimmer zu finden.

Für ein Maximum an Ruhe sollte man das Bett nicht direkt neben dem Fenster aufstellen, da das Fenster in der Regel ein Einfallstor für Lärm von außen ist.

Auch sollte das Bett nicht direkt neben der Heizung aufgestellt werden, da sich über Heizungsrohre störende Geräusche übertragen können.

Ebenso ungünstig ist es, das Kopfende des Bettes an einer Wand zu platzieren, in der die Wasserleitungen des eigenen Hauses oder die der Nachbarn verlaufen. Denn ansonsten kann es passieren, dass die Nachtruhe jedes Mal gestört wird, wenn der Nachbar das Bad benutzt oder auf die Toilette geht.

Mehrfachverglasung und Schallschutzfenster

Störende Geräusche von außen gelangen hauptsächlich durch die Fenster in die Wohnung.

Wenn das Schlafzimmer noch über alte Fenster mit Einfach-Verglasung verfügt, sollte diese Situation geändert werden. Denn solche Fenster bieten kaum Schutz vor Lärm.

2-fach oder gar 3-fach Verglasungen sollten schon gewährleistet sein.

Noch besser ist es jedoch, wenn Schallschutzfenster verbaut sind. Solche Fenster sind dann jedoch in der Regel mit einem höhen Preis verbunden, können sich aber sehr positiv in Sachen Schallschutz bemerkbar machen.

Welche Schallschutzklasse benötigt wird, hängt dabei vom vorhandenen Außenlärm und der subjektiv empfundenen Lautstärke ab.

Insgesamt gibt es 6 Schallschutzklassen, aus denen es auszuwählen gilt. Je höher die Schallschutzklasse, desto besser ist die Schalldämmung des Fensters.

Fensterdichtungen erneuern

Fensterdichtungen haben in erster Linie die Aufgabe, die Heizwärme im Innenraum zu halten.

Aber auch gegen das Eindringen von Feuchtigkeit, gegen unangenehmen Luftzug und für eine Reduktion der Außengeräusche werden diese Dichtungen benötigt.

Sind Fensterdichtungen porös, dann können sie ihrer Schutzwirkung nicht mehr im ausreichenden Maße nachkommen und sollten erneuert werden.

Fensterdichtungen kann man in der Regel selber austauschen. Wer dies nicht möchte oder sich diese Aufgabe nicht selber zutraut, kann dazu aber auch einen Fachbetrieb beauftragen.

Rollladenkasten dämmen

Sind Rollläden vorhanden, dann kann es sich sehr positiv auf die Nachtruhe auswirken, wenn der Rollladenkasten gedämmt wird. Gerade bei älteren Häusern sind diese Rollladenkästen nämlich oft nicht gedämmt und bestehen nur aus einem einfachen Holzkasten.

Zur Dämmung eines Rollladenkastens gibt es im Handel spezielle Dämmplatten, die in den Kasten geklebt werden, nachdem alle Fugen und Risse des Kastens mit Silikon oder Dichtungsband abgedichtet wurden.

Ein Beispiel dafür sind diese selbstklebenden Dämmrollen für den Rollladenkasten bei Amazon*, welche leicht selbst montiert werden können.

Schallschutzvorhang vor die Fenster hängen

Eine einfach zu installierende Möglichkeit, die Fenster ein wenig besser gegen Lärm von außen zu schützen, kann auch ein Schallschutzvorhang sein.

Solche ganz besonders dicken Vorhänge können dafür sorgen, dass Lärm von außen etwas weniger störend wahrgenommen wird.

Zudem schützen solche Vorhänge gegen Lichteinstrahlung und wirken insbesondere im Schlafzimmer ganz besonders gemütlich.

Alle Vorteile solcher Vorhänge haben wir in unserem Artikel über Schallschutzvorhänge beschrieben.

Akustikbilder an die Wände hängen

Eine einfache und zudem dekorative Methode für etwas mehr Ruhe im Schlafzimmer so sorgen, sind so genannte Akustikbilder.

Akustikbilder sorgen für eine bessere Raumakustik und reduzieren störenden Hall im Zimmer. Dadurch kann das Zimmer ruhiger wirken.

Mittlerweile gibt es immer mehr unterschiedliche Akustikbilder zu kaufen, so dass der persönliche Geschmack berücksichtigt werden kann. Denn ein Akustikbild soll natürlich nicht nur funktional sein, sondern darüber hinaus auch schön aussehen.

So wie zum Beispiel dieses sehr farbige Akustikbild bei Amazon*, welches in verschiedenen Ausführungen und Größen gibt.

Übrigens: Akustikbilder kann man auch einfach selber machen. Das bietet den Vorteil, dass man sich das Bild nach den eigenen Vorstellungen individuell gestalten kann und nicht auf bereits fertige Bilder angewiesen ist.

Tür gegen Lärm dämmen

Neben dem Fenster ist auch die Zimmertür eine Einfallschleuse für Lärm im Schlafzimmer. Hierdurch dringt der Lärm aus dem Rest der Wohnung oder auch sogar aus dem Treppenhaus ein.

Insbesondere Nachts, wenn man in aller Ruhe schlafen möchte, sind Geräusche aus dem Treppenhaus ganz besonders nervig. Laute Schritte und das öffnen und schließen von Türen können einem den Schlaf rauben.

Wenn die geschlossene Schlafzimmertür solche Geräusche nicht abfangen kann, dann kann man darüber nachdenken, die Tür zu dämmen.

Wie man eine Tür gegen Lärm isolieren kann, haben wir bereits in unserem entsprechenden Artikel beschrieben.

Schalldämmung der Wand zum Nachbarn

Wenn wirklich gar nichts mehr hilft und der störende Lärm im Schlafzimmer eindeutig vom Nachbarn herrührt und nicht abgestellt werden kann, dann sollte man darüber nachdenken, die Wand zum Nachbarn hin zu dämmen.

Das kann durch die Anbringung spezieller Schalldämmplatten geschehen, oder – noch besser – durch eine Vorsatzschale mit Schalldämmplatten.

Wie eine Schalldämmung der Wand zum Nachbarn am besten vonstattengeht, haben wir in dem verlinkten Artikel bereits ausführlich beschrieben.

Tickende Uhren vermeiden

Im Schlafzimmer kommen meist digitale Radiowecker oder andere digitale Wecker zum Einsatz, die keinerlei Geräusche von sich geben.

Wer allerdings gerne eine Wanduhr im Schlafzimmer hängen haben möchte, der sollte darauf achten, dass es sich dabei um eine lautlose Wanduhr handelt.

Denn auch das Ticken einer Uhr kann von manchen Menschen bereits als störend empfunden werden.

Auf den Bodenbelag achten

Auch die Wahl des Bodenbelages hat einen Einfluss auf die Lautstärke. Wenn es darum geht Schall zu absorbieren, dann ist ein Teppichboden ganz besonders gut geeignet.

Insbesondere Hochflorteppichböden bieten diesbezüglich die besten Eigenschaften, aber auch andere Teppichböden sind für die Schalldämmung geeignet.

Selbst wenn man im Rest der Wohnung Laminat oder Parkett bevorzugt, sollte man darüber nachdenken, das Schlafzimmer mit einem Teppichboden auszustatten.

Wer keinen Teppichboden verlegen möchte, kann auch einen Teppich über den glatten Bodenbelag legen.

Zudem trägt ein Teppich auch zur Gemütlichkeit im Schlafzimmer bei.

Auf leise elektronische Geräte achten

Idealerweise werkeln im Schlafzimmer außer einem Wecker und einer Lampe keine elektronischen Geräte.

Dennoch gibt es einige elektronische Geräte, die von manchen Menschen auch im Schlafzimmer genutzt werden möchten. Dazu gehören in erster Linie Klimaanlagen, Ventilatoren oder auch Luftbefeuchter.

Wer sich ein solches Gerät für das Schlafzimmer anschaffen möchte, der sollte darauf achten, ein ganz besonders leises Modell auszuwählen.

Letzter Ausweg Ohrstöpsel

Wenn wirklich gar nichts mehr hilft und alle Maßnahmen ins Leere laufen, dann können geeignete Ohrstöpsel zum schlafen ein letzter Ausweg sein.

Der Handel bietet dazu spezielle Ohrstöpsel zum schlafen an, so wie zum Beispiel diese hier bei Amazon*.

Fazit

Wenn man sich in einem Raum ganz besonders viel Ruhe wünscht, dann ist es meist das Schlafzimmer. Denn ein ruhiger und erholsamer Schlaf ist sehr wichtig für unser Wohlbefinden.

Allerdings können bereits kleinste Geräusche dazu beitragen, dass der eigene Schlaf empfindlich gestört wird.

Ein lautes Schlafzimmer muss man allerdings nicht einfach so hinnehmen. Manchmal reichen schon einfache Maßnahmen aus, um etwas mehr Ruhe ins Schlafzimmer einkehren zu lassen.

Denn wie eine alte Weisheit so schön formuliert: In der Ruhe liegt die Kraft.

Letzte Aktualisierung am 22.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API