So findest du einen leisen Kühlschrank

Kühlschrank in einer gemütlichen Wohnküche
Ein lauter Kühlschrank würde in dieser gemütlichen Wohnküche stören

In dem Bemühen eine ruhige und angenehme Wohnatmosphäre zu schaffen kann es durchaus vorkommen, dass der größte Unruhestifter in der eigenen Wohnung zu finden ist.

Die Rede ist von einem Gerät der absoluten Grundausstattung, nämlich dem Kühlschrank.

Immer häufiger steht deshalb ein leiser Kühlschrank auf dem Wunschzettel.

Störende Geräusche vom Kühlschrank

Jeder kennt sicherlich die unangenehmen und störenden Geräusche, die von einem solchen Gerät ausgehen können.

Ein Kühlschrank kann brummen, gurgeln, blubbern und plätschern. Auch Knall- und Klickgeräusche sind häufig.

Bei diesen Geräuschen handelt es sich bei einem intakten Gerät meist um normale Betriebsgeräusche, über die man sich in der Regel keine Sorgen machen muss.

Je nach Lärmempfindlichkeit kann eine solche Geräuschkulisse jedoch immens störend sein.

Standort und Raumverhältnisse haben sich verändert

Früher war es oft gar nicht so entscheidend, wie laut der Kühlschrank arbeitet. Meist befand sich der Kühlschrank in der Küche, in der man sich nicht so häufig aufhielt, um seine Geräusche als störend zu empfinden.

Heute ist das jedoch anders. Durch die moderne und eher offene Bauweise vieler Häuser und Wohnungen verschwimmen oft die Grenzen einzelner Bereiche.

Häufig findet man zum Beispiel offene Wohnküchen, die sich nahtlos in das Wohnzimmer integrieren. Auch Loftwohnungen sind immer öfter anzutreffen.

Andererseits ist aber auch die Küche als Raum sehr viel beliebter geworden. Hier wird nicht nur gemeinsam gekocht, sondern hier sitzt man auch gerne stundenlang zusammen und unterhält sich. Die Küche ist ein geselliger Treffpunkt geworden.

Weiterhin gibt es insbesondere in Großstädten immer mehr kleine 1-Zimmer- oder Single Apartments, in denen ein Kühlschrank stets in Hörweite platziert ist. Oft hört man die Kühlschrankgeräusche sogar dann noch, wenn man bereits im Bett liegt und schlafen möchte.

Und nicht zuletzt stehen ganz besonders ansehnliche Geräte, wie zum Beispiel Retro- oder Designer-Kühlschränke an prominenter Stelle im Wohnbereich und werden nicht immer in der letzten Ecke der Küche versteckt.

Ein schöner Retro-Kühlschrank wird auch gerne mal im Flur, im Esszimmer oder auch im Hauswirtschaftsraum platziert.

In all diesen Fällen würde ein zu lauter Kühlschrank immens stören. Ein leiser Kühlschrank ist also angesagt.

Kühl-Gefrier-Kombinationen unter 40 dB Luftschallemission

Abbildung
Bauknecht KGSF 18 A2+ IN Kühl-Gefrier-Kombination / A++ / 189cm Höhe / 243kWh/Jahr / 228L Kühlteil / 111L Gefrierteil / leise 38dB / StopFrost / ProTouch Edelstahl*
Hisense RB400N4EG3 Kühl-Gefrier-Kombination / A+++ / No-Frost / Invertermotor / Türanschlag rechts, wechselbar / Edelstahl-Look*
Bosch KGV33VW31 Serie 4 Kühl-Gefrier-Kombination / A++ / 176 cm Höhe / 219 kWh/Jahr / 194 L Kühlteil / 94 L Gefrierteil / weiß / kühlt sehr sparsam*
Luftschallemission
38 dB
37 dB
39 dB
Preis
449,99 EUR
ab 555,00 EUR
449,00 EUR
Abbildung
Bauknecht KGSF 18 A2+ IN Kühl-Gefrier-Kombination / A++ / 189cm Höhe / 243kWh/Jahr / 228L Kühlteil / 111L Gefrierteil / leise 38dB / StopFrost / ProTouch Edelstahl*
Luftschallemission
38 dB
Preis
449,99 EUR
Abbildung
Hisense RB400N4EG3 Kühl-Gefrier-Kombination / A+++ / No-Frost / Invertermotor / Türanschlag rechts, wechselbar / Edelstahl-Look*
Luftschallemission
37 dB
Preis
ab 555,00 EUR
Abbildung
Bosch KGV33VW31 Serie 4 Kühl-Gefrier-Kombination / A++ / 176 cm Höhe / 219 kWh/Jahr / 194 L Kühlteil / 94 L Gefrierteil / weiß / kühlt sehr sparsam*
Luftschallemission
39 dB
Preis
449,00 EUR

Wann ist ein Kühlschrank ein leiser Kühlschrank?

Geräusche werden nicht von allen Menschen als gleich laut oder gleich störend empfunden. Gefühlte Lautstärke ist also eine individuelle Größe.

Geräusche, die eine Person stören, werden von einer anderen Person vielleicht kaum wahrgenommen. So ist das auch bei den Betriebsgeräuschen eines Kühlschranks.

Außerdem tritt bei diesen immer wiederkehrenden Geräuschen auch oft eine Art Gewöhnungseffekt ein. Geräusche, die anfänglich als störend empfunden wurden, werden irgendwann weitestgehend ausgeblendet.

Das ist allerdings nicht immer der Fall. Manche Kühlschränke sind ganz einfach so laut, dass sie dauerhaft als störend empfunden werden. Dann sollte gehandelt werden.

Grundsätzlich könnte man sagen, dass man dann von einem ausreichend leisen Kühlschrank sprechen kann, wenn die Betriebsgeräusche kaum zu hören sind, bzw. nicht als störend empfunden werden.

Wer sich von den Betriebsgeräuschen seines Kühlschranks nicht gestört fühlt, muss sich also um dieses Thema keine Gedanken machen.

Allerdings geht es auch noch konkreter. Denn Hersteller von Kühlschränken geben für ihre Modelle auch stets die Geräuschemission an. Hier kann man die Lautstärke der Betriebsgeräusche also an einer konkreten Zahl (dB) festmachen.

Je kleiner diese Zahl ausfällt, desto leiser sollte das Gerät arbeiten. So zumindest die Theorie.

Kühlschränke kommen in immer besserer Technik daher und bieten heutzutage viele sinnvolle Funktionen und Eigenschaften. Eine dieser Eigenschaften ist eben auch die Lautstärke.

Denn die Hersteller haben erkannt, dass immer mehr Menschen auf einen leisen Kühlschrank gesteigerten Wert legen. Die zu erwartende Lautstärke eines solchen Gerätes steht bei vielen Herstellern also bereits im Fokus der Entwicklung.

Manche Hersteller betreiben sogar eine eigene Akustikforschung und forschen in speziellen Schallmessräumen intensiv zu diesem Thema um die Betriebsgeräusche bestmöglich zu lokalisieren und entsprechend zu reduzieren.

Die Lautstärke von Kühlschränken vergleichen

Durch die bereits erwähnte Angabe der Luftschallemission, lassen sich Kühlschränke bezüglich ihrer voraussichtlichen Lautstärke also recht bequem miteinander vergleichen.

Auf diese Art und Weise kann man recht schnell einen leisen Kühlschrank finden. Allerdings sei an dieser Stelle gesagt, dass man beim Kauf eines neuen Kühlschranks nicht ausschließlich auf die Luftschallemission achten sollte.

Sehr wichtig sind weiterhin technische Details wie Energieeffizienzklasse, jährlicher Energieverbrauch, Fassungsvermögen, Nutzinhalt Kühlfach und Gefrierfach, Klimaklasse und Abtausystem.

Weiterhin müssen natürlich Form, Farbe, Installationstyp und Maße passen.

Auf diese Eigenschaften möchten wir an dieser Stelle jedoch nicht im Detail eingehen, da es hier auf der Suche nach einem leisen Kühlschrank in erster Linie um die Lautstärke gehen soll.

Hat man also mehrere Kühlschränke identifiziert, die aufgrund der oben genannten Eigenschaften in Frage kommen würden, dann sollte man sich in einer Tabelle das Modell und die vom Hersteller angegebene Luftschallemission notieren.

Natürlich können auch noch weiter Eigenschaften wie zum Beispiel der Preis notiert werden.

Sucht man zum Beispiel bei Amazon nach einem neuen Kühlschrank, dann findet man diesen Wert auf der Produktseite in der Tabelle mit den technischen Details.

So entsteht dann eine aussagekräftige Tabelle mit in Frage kommenden Modellen und man kann schnell den leisesten Kühlschrank identifizieren.

Allerdings ist es natürlich nicht automatisch so, dass die Geräusche des Kühlschrankes nicht störend wirken können, wenn die vom Hersteller angegebene Luftschallemission als niedrig eingeschätzt wird.

Dazu ist unser Lärmempfinden doch zu individuell. Deshalb kann es sich auch lohnen, die Kundenrezensionen der jeweiligen Modelle zu studieren. Das Thema Lautstärke ist dort nämlich häufig Thema.

Kühl-Gefrier-Kombinationen unter 40 dB Luftschallemission

Abbildung
Bosch KGE39AI40 Serie 6 Kühl-Gefrier-Kombination SmartCool / A+++ / Kühlen: 247 L / Gefrieren: 89 L / Edelstahl / Anti-Fingerprint*
Samsung RB29HER2CSA / EF Kühl / Gefrier-Kombination / A++ / 178 cm Höhe / Edelstahl Look / 188 L Kühlen / 98 L Gefrierteil / No Frost*
Siemens iQ500 KG49EBI40 Kühl-Gefrier-Kombination / A+++ / Kühlteil: 301 L / Gefrierteil: 111 L / Edelstahl / SuperFreezing / BigBox / LowFrost*
Luftschallemission
38 dB
39 dB
38 dB
Preis
1.019,00 EUR
480,99 EUR
382,50 EUR
Abbildung
Bosch KGE39AI40 Serie 6 Kühl-Gefrier-Kombination SmartCool / A+++ / Kühlen: 247 L / Gefrieren: 89 L / Edelstahl / Anti-Fingerprint*
Luftschallemission
38 dB
Preis
1.019,00 EUR
Abbildung
Samsung RB29HER2CSA / EF Kühl / Gefrier-Kombination / A++ / 178 cm Höhe / Edelstahl Look / 188 L Kühlen / 98 L Gefrierteil / No Frost*
Luftschallemission
39 dB
Preis
480,99 EUR
Abbildung
Siemens iQ500 KG49EBI40 Kühl-Gefrier-Kombination / A+++ / Kühlteil: 301 L / Gefrierteil: 111 L / Edelstahl / SuperFreezing / BigBox / LowFrost*
Luftschallemission
38 dB
Preis
382,50 EUR

Minibar Mini Kühlschrank

Wer nach einem besonders leisen Kühlschrank sucht, wird oft im Bereich der Mini, bzw. Minibar Kühlschränke fündig. Das sind meist Kühlschränke für den gewerblichen Betrieb, zum Beispiel in Hotels oder Pensionen.

Das ist einleuchtend, denn in einem Hotelzimmer befindet sich der Kühlschrank natürlich fast immer im gleichen Raum wie der Gast und ist nicht weit vom Bett entfernt.

Ein leiser Kühlschrank ist in einem solchen Szenario also Pflicht, da sich die Hotelgäste ansonsten gestört fühlen würden.

Solche Mini Kühlschränke sind insbesondere zur Kühlung von Getränken gut geeignet, bieten aber in der Regel nicht viel Platz für andere Kühlgüter.

Moderne Minibar Kühlschränke können mit Diffusionsabsorptionskältemaschinen ausgestattet sein. Dadurch ist eine Kühlung ohne Geräusche durch einen Kompressor möglich.
Bei diesen Absorberkühlschränken kann man also davon ausgehen, dass man es mit einem fast lautlosen Kühlschrank zu tun hat.

Allerdings werden solche Kühlschränke in der Regel nur für sehr spezielle Zwecke gesucht. Als normaler Kühlschrank für den Haushalt, in welchem sämtliche Kühlgüter Platz finden sollen, eigenen sich solche Kühlschränke nicht.

Dennoch kann es ganz interessant sein, die Existenz dieser Art Kühlschränke im Hinterkopf zu behalten. Bei ungewöhnlichen Einrichtungswünschen kann dies eventuell behilflich sein.

Ein vom Hersteller als lautloser Mini Kühlschrank deklariertes Modell findest du zum Beispiel hier bei Amazon*.

Vorhandenen Kühlschrank leiser machen

Wenn dein Kühlschrank zu laut ist, und du dir nicht sofort ein neues Gerät kaufen möchtest, dann kannst du auch versuchen deinen vorhandenen Kühlschrank leiser zu machen.

Voraussetzung dafür ist jedoch, dass das Gerät grundsätzlich technisch in Ordnung ist.

Ein zu lauter Kühlschrank kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Folgende Punkte kannst du sofort überprüfen und eventuell direkt Maßnahmen ergreifen:

Steht der Kühlschrank gerade?

Überprüfe mit einer Wasserwaage, ob dein Kühlschrank gerade steht. Wenn das nicht der Fall ist, dann beseitige dieses Problem. Meistens haben Kühlschränke höhenverstellbare Standfüße, mit denen Kleine Unebenheiten ausgeglichen werden können.

Größere Unebenheiten müssen jedoch meist anderweitig ausgeglichen werden.

Abstand zur Wand

Vergewissere dich, dass der Kühlschrank den vorgeschriebenen Mindestabstand zur Wand hat.

Auf lockere Teile überprüfen

Schaue nach, ob alle Einlegeböden und Schalen innerhalb des Kühlschranks fest an Ort und Stelle sitzen und nicht locker sind oder hin und her wackeln.

Abtauen

Wenn du feststellst, dass das Gefrierfach vereist ist, dann taue dies gemäß der Bedienungsanleitung deines Modells ab.

Inhalt überprüfen

Manchmal können auch zu eng nebeneinander stehenden Gläser oder Verpackungen für Geräusche sorgen. Dann nämlich, wenn diese durch Vibrationen anfangen zu klappern, bzw. zu klirren. Es kann daher nicht schaden, auch den Inhalt des Kühlschranks zu überprüfen.

Dichtungen überprüfen

Vergewissere dich, ob die Kühlschranktür richtig schließt und nicht undicht ist. Hierzu kannst du in dunkler Umgebung eine eingeschaltete helle Taschenlampe in das Innere des Kühlschranks legen und die Tür schließen.

Dringt nun Licht der Taschenlampe nach außen, dann ist die Tür vermutlich nicht richtig dicht.

Das kann zur Folge haben, dass der Kompressor häufiger anspringen muss, um die Temperatur im Inneren des Gerätes zu halten. Und wenn der Kompressor zu häufig tätig werden muss, dann wirkt sich das natürlich negativ auf die Geräuschentwicklung des Kühlschrankes aus.

Aber auch steigende Stromkosten können die Folge sein, wenn Türdichtungen nicht mehr richtig schließen.

In einem solchen Fall sollte zunächst nachgeschaut werden, ob die Tür richtig sitzt. Ist dies der Fall, kann es sein, dass die Dichtungsgummis ausgetauscht werden müssen, da diese im Laufe der Zeit porös geworden sind und nicht mehr richtig abdichten. Auch das gilt es zu überprüfen.

Bedienungsanleitung

Auch sollte ein Blick in die Bedienungsanleitung geworfen werden. Dort findet man oft häufig auftretende Probleme und deren Lösung.

Kundenservice

Weiterhin kann ein Anruf beim Kundenservice des Herstellers hilfreich sein. Eventuell kann man dort konkrete Tipps für das jeweilige Modell geben. Eventuell kann dann sogar ein Techniker vor Ort weiterhelfen.

Es kann sich also durchaus lohnen, den vorhandenen Kühlschrank auf die oben angeführten Problem zu überprüfen. Eventuell kann mit den geeigneten Maßnahmen bereits eine deutliche Erleichterung in Sachen Lautstärke erreicht werden.

Hilft jedoch alles nichts, dann muss wohl ein neuer leiser Kühlschrank her.

Fazit zum Thema leiser Kühlschrank

Ein Kühlschrank gehört zur Grundausstattung jeder Wohnung. Allerdings sind Kühlschränke für einige Menschen aufgrund ihrer störenden Geräuschkulisse auch manchmal ein Ärgernis.

Immer häufiger trifft man in unserer heutigen hektischen und lauten Zeit auf das Bedürfnis nach Ruhe. Und tatsächlich kann ein Kühlschrank durch seine Betriebsgeräusche bisweilen ganz schön nerven.

Deshalb sollte man beim Kauf eines neuen Kühlschranks unter anderem auch unbedingt auf die voraussichtliche Lautstärke des Gerätes achten.

Dadurch, dass die Hersteller in aller Regel die Luftschallemission ihrer Geräte angeben, ist dies bequem möglich.

So lässt sich schnell ein möglichst leiser Kühlschrank finden.

Mit einem gewissen Maß an Geräuschen muss man sich jedoch auch bei einem leisen Kühlschrank arrangieren. Bestimmte Betriebsgeräusche sind bei herkömmlichen Kühlschränken normal.

Letzte Aktualisierung am 27.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API