Der leise Kaffeevollautomat – Wunschtraum oder Wirklichkeit?

Frisch aufgebrühter Kaffee

Viele Kaffeeliebhaber sind sich darüber einig, dass Kaffeevollautomaten zwar total praktisch, aber leider auch oft deutlich zu laut im Betrieb sind.

In diesem Artikel geht es um die Lautstärke solcher Geräte und um die Frage, ob ein leiser Kaffeevollautomat eher Wunschtraum oder Wirklichkeit ist.

Kaffeevollautomaten sind wirklich total praktisch. Aber leider auch oft unerträglich laut!

Praktisch aber laut

Der morgendliche Kaffee ist für viele Menschen kaum noch wegzudenken. Egal ob Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato, Espresso Macchiato oder eine andere Kaffeespezialität – ein Kaffee am Morgen muss einfach sein.

Für die Zubereitung von Kaffee werden immer häufiger Kaffeevollautomaten genutzt. Kein Wunder, denn diese Multitalente warten mit allerlei praktischen Eigenschaften auf und brühen auf Knopfdruck einen leckeren Kaffee.

Funktionen wie doppelte Bohnenkammern, verstellbarer Auslauf, einstellbarer Mahlgrad, Milchschaum-Systeme, Tassenwärmer und viele mehr produzieren immer bessere Ergebnisse unterschiedlicher Kaffeegetränke. Zudem ist die Bedienung sehr einfach und auch die Reinigung ist in der Regel leicht durchzuführen.

Vieles spricht also für einen guten Kaffeevollautomaten.

Wer sich mit einem solchen Gerät einen Kaffee zubereitet, stellt jedoch meist unmittelbar fest, wie laut diese Geräte im Betrieb oft sind. Den größten Lärm verursacht dabei das Mahlwerk, welches die Kaffeebohnen zu Kaffeepulver verarbeitet.

Damit der Kaffee allerdings nur dich am Morgen aufweckt, und durch die große Lärmbelästigung nicht gleich auch noch das ganze Haus, muss es manchmal ein leiser Kaffeevollautomat sein.

Einen leisen Kaffeevollautomat kaufen

Einen leisen Kaffeevollautomat kaufen
Einen leisen Kaffeevollautomat kaufen

Wer sich einen leisen Kaffeevollautomat kaufen möchte, steht zunächst einmal etwas ratlos vor dem großen Angebot. Woher soll man denn nun eigentlich wissen, welches Gerät tatsächlich ganz besonders leise im Betrieb ist?

Bevor man so viel Geld für ein solches Gerät ausgibt, wäre es ja nun doch nicht zu viel verlangt, einigermaßen zuverlässige Angaben über die Betriebslautstärke zu erhalten, oder? Für viele Kunden ist das nämlich ein wichtiges Thema.

Was also tun?

Eine Möglichkeit wäre es, im Fachhandel so viele unterschiedliche Modelle wie möglich auszuprobieren, um vor Ort die Lautstärke abschätzen zu können. Das allerdings ist nicht immer möglich, da nicht jedes Gerät zu Benutzung ausgestellt wird.

Zudem muss man natürlich beachten, dass in großen Elektronikmärkten und Kaufhäusern meist ein recht hoher Grundgeräuschpegel herrscht, so dass man die Einschätzung vor Ort kaum in die deutlich ruhigeren eigenen vier Wänden übertragen kann.

Deshalb erscheint es eher sinnvoll, sich auf die Meinungen von Kunden zu konzentrieren, die das entsprechende Gerät bereits gekauft und benutzt haben. An dieser Stelle kommen dann die Amazon Kundenrezensionen ins Spiel, die oft sehr wertvolle Erfahrungsberichte darstellen.

Siemens EQ.6 plus s700

Wenn es um einen leisen Kaffeevollautomaten geht, wird immer wieder der Siemens EQ.6 plus s700 genannt, den es hier bei Amazon zu kaufen gibt*.

Aber nicht nur der leise Betrieb weiß zu überzeugen, sondern auch die Ausstattung, die Bedienung und die Qualität der Getränke. Durch OneTouch DoubleCup kann der Siemens EQ.6 plus s700 außerdem zwei Tassen gleichzeitig zubereiten.

Auch in Sachen Komfort hat dieser Automat einiges zu bieten. Ein beleuchtetes Tassenpodest, sowie höhenverstellbarer Kaffeeauslauf und Milchschäumer sorgen für viel Komfort bei der Bedienung. Positiv zu erwähnen ist außerdem die vollautomatische Reinigung des Milchsystems.

Insgesamt hat dieser Automat viele sehr gute Bewertungen erhalten und es wird ausdrücklich immer wieder darauf hingewiesen, wie leise der Kaffeevollautomat in der Praxis arbeitet.

Angebot
SiemensTE657M03DE EQ.6 plus s700 Kaffeevollautomat (automatische Reinigung, Direktwahl, zwei Tassen gleichzeitig, 1.500 Watt) edelstahl*
  • coffeeSelect Display: Durch leichtes Berühren der Sensorfelder können aromatische Kaffee- und Milchspezialitäten direkt angewählt und zubereitet werden.
  • autoMilk Clean: Eine vollautomatische Dampf-Reinigung nach jedem Getränk nimmt Ihnen die tägliche Pflege des Milchsystems vollständig ab.
  • oneTouch DoubleCup: Jede Kaffee- oder Milchspezialität mit nur einem Tastendruck - auch für zwei Tassen gleichzeitig.

Siemens EQ.9 s700 plus

Ein sehr leises Mahlwerk wird auch dem Siemens EQ.9 s700 plus zugeschrieben, den hier bei Amazon zu kaufen gibt*. Eine raffinierte Gerätebauweise mit optimierter Geräuschdämmung und Spezialdichtungen sorgt bei diesem Gerät für eine deutliche Geräuschreduktion.

Der Hersteller schreibt selber: superSilent macht die EQ.9 plus zu dem leisesten Kaffeevollautomaten von Siemens.

Aber auch die anderen Eigenschaften können sich mehr als sehen lassen. So zum Beispiel die vollautomatische Reinigung des Milchsystems, getrennte Bohnenbehälter und Feinaroma-Einstellung.

Angebot
Siemens TI9575X1DE EQ.9 s700 plus connect Kaffeevollautomat (1500 Watt, vollautomatische Dampfreinigung, Baristamodus, Home Connect, sehr leise, iAroma) edelstahl*
  • Individuellere Geschmacksvariationen dank der zusätzlichen Feinaroma-Einstellung im baristaMode.
  • Vollautomatische Dampfreinigung und optimale Hygiene dank autoMilk Clean
  • Zwei Bohnenbehälter mit eigenem Mahlwerk für unverfälschten Geschmack dank des dualBean Systems

Außerdem kann der Siemens EQ.9 s700 plus durch Home Connect per App sogar mit dem Smartphone oder Tablet bedient werden. Für Smart Home Fans ist das sicherlich eine sehr nette Spielerei.

Allerdings muss man bei einem solchen Gerät natürlich etwas tiefer in die Tasche greifen.

Warum ein leiser Kaffeevollautomat wichtig sein kann

Kaffeevollautomaten sind praktisch. Aber leider auch oft sehr laut.

Wenn es um die Auswahl eines Kaffeevollautomaten geht, wird meist auf Eigenschaften wie Funktionen, Features und Optik geachtet. Eine weitere wichtige Eigenschaft wird jedoch oft übersehen, nämlich die Lautstärke.

Dabei ist in vielen Situationen ein möglichst leiser Kaffeevollautomat durchaus wichtig.

Leiser Kaffeevollautomat für zu Hause

Wer sich bereits mit einem solchen Gerät einen Kaffee zubereitet hat, der kennt die beeindruckende Geräuschkulisse, die ein Kaffeevollautomat im Betrieb erzeugen kann. Manchmal hat man fast den Eindruck, man würde vor einem startendem Düsenjet stehen.

Diese negative Eigenschaft, sowie die Tatsache, dass der erste Kaffee am Tag in der Regel bereits früh am Morgen zubereitet wird, ist eine denkbar schlechte Kombination. Denn natürlich stört das laute Geräusch am Morgen.

Dieses Betriebsgeräusch ist oft so laut, dass nicht nur in der betreffenden Wohnung schlafende Familienmitglieder geweckt werden, sondern die Nachbarn gleich mit. Inbesondere in hellhörigen Häusern ist das kein kleines, sondern schon ein großes Problem. Wer früh am Morgen durch die Kaffeezubereitung das halbe Haus aufweck und stört, verliert schnell an Sympathien.

Auch in einer WG macht man sich auf Dauer keine Freunde, wenn man morgens für einen solchen Radau sorgt, dass die Mitbewohner senkrecht im Bett stehen.

Aber selbst dann, wenn auf andere Personen keine Rücksicht genommen werden muss, stört das laute Geräusch der Maschine auch oft einen selber. Gerade morgens, wenn man gerade aufgestanden ist und noch Ruhe im Haus herrscht, ist man oft noch ganz besonders geräuschempfindlich.

Ein Kaffeevollautomat, der Geräusche fast wie eine Kreissäge macht, kann einem den Genuss erheblich vermiesen. Es gibt also viele gute Gründe für einen leisen Kaffeevollautomat für zu Hause.

Übrigens: Nicht in jedem Haushalt kommt ein Kaffeevollautomat zum Einsatz. Dennoch wird oft Wert auf frisch gemahlenen Kaffee am Morgen gelegt, weshalb auch dann ein Mahlwerk seinen Dienst verrichten muss. In solchen Fällen kann eine leise Kaffeemühle sehr praktisch sein.

Auch im Büro ist ein leiser Kaffeevollautomat oft wünschenswert

Wer kennt diese Situation nicht: man steht gesellig mit Kollegen in der Kaffeeküche und unterhält sich angeregt. Ein Kollege kommt in die Küche und startet den Kaffeevollautomaten. Urplötzlich ist das Gespräch vorbei, da durch den Krach der Maschine keine Unterhaltung mehr möglich ist.

So richtig ungemütlich wird es jedoch dann, wenn sich mehrere Kollegen hintereinander einen Kaffee zubereiten. Und das ist oft der Fall, da viele Kollegen gemeinsam in kleinen Gruppen eine kurze Kaffeepause machen. Dann hält die Lärmbelästigung so lange an, dass man nur noch flüchten kann.

Eine wohlverdiente und entspannte Kaffeepause sieht eigentlich anders aus.

Auch wer in der Kaffeeküche ein Telefonat führen möchte, kann dies in der Regel vergessen, wenn währenddessen ständig der Kaffeevollautomat in Betrieb ist. Die Geräusche des Mahlwerks und der gesamten Maschine sind oft so laut, dass einen der Gesprächspartner kaum mehr versteht. Das ist wirklich eine Zumutung.

In manchen Büros steht ein Kaffeevollautomat sogar direkt im Büro und nicht in der Kaffeeküche. Dann kann die Lärmbelästigung sogar noch störender wahrgenommen werden, da während des Betriebs kein konzentriertes Arbeiten mehr möglich ist. Und auch Telefonate können dann kaum im Büro geführt werden.

Ein leiser Kaffeevollautomat ist also auch im Büro sehr wichtig. Inbesondere auch deshalb, da dort ein solches Gerät quasi ständig im Einsatz ist.

Leiser Kaffeevollautomat für Geschäfte und Verkaufsflächen

In manchen Geschäften oder auf Verkaufs- und Beratungsflächen bekommt man während des Beratungsgespräches einen Kaffee angeboten. Dann wird der Knopf gedrückt und die Maschine beginnt zu arbeiten. Oft ist es dann erst einmal vorbei mit dem netten Gespräch und mann muss warten, bis der Kaffee zubereitet wurde.

Klar, bei modernen Geräten dauert das nicht sehr lange und ist auszuhalten, aber auch in solchen Szenarien wäre natürlich ein möglichst leiser Kaffeevollautomat wünschenswert.

Jedes eingesparte Dezibel kann sich bereits positiv auswirken.

Warum sind Kaffeevollautomaten überhaupt so laut?

Warum sind Kaffeevollautomaten laut?

Der große Vorteil von Kaffeevollautomaten ist das eingebaute Mahlwerk, welches direkt vor dem Brühvorgang aktiv wird und die ganzen Kaffeebohnen zu Kaffeepulver zerkleinert.

Gleichzeitig ist das im Sinne der Geräuschentwicklung auch der größte Nachteil, denn das Mahlwerk ist der größte Lärmverursacher in der Maschine.

Diesbezüglich gibt es allerdings so einige Unterschiede.

In der Regel gibt es zwei Arten von Mahlwerken, nämlich das Scheibenmahlwerk und das Kegelmahlwerk.

Das Scheibenmahlwerk

Bei einem Scheibenmahlwerkwerden die Bohnen zwischen zwei Scheiben zu Pulver gemahlen. Oft dreht sich nur eine der beiden Scheiben (angetrieben durch einen Elektromotor), während die andere fest fixiert ist. Je größer der Abstand zwischen diesen beiden Scheiben ist, desto grober wird das Kaffeepulver.

Das Kegelmahlwerk

Bei einem Kegelmahlwerkdreht sich ein konisches Laufwerk, das ähnlich wie ein Kegel in einem Trichter aussieht. Beim Kegelmahlwerk wander das Mahlgut nach unten, weshalb hier auch die Schwerkraft eine Rolle spielt. Aufgrund dieser Art der Konstruktion arbeitet ein solches Mahlwerk mit weniger Umdrehungen als das Scheibenmhalwerk. Das hat den Vorteil, dass das Mahlgut nicht so stark erhitzt wird.

Weiterhin gibt es auch noch das Schlagmahlwerk, welches heutzutage jedoch nur noch selten zum Einsatz kommt.

Bezüglich der Geräuschentwicklung liest man in Bezug auf das Mahlwerk häufig widersprüchliche Dinge. Mal wird dem Scheibenmahlwerk attestiert, dass es leiser arbeiten würde als ein Kegelmahlwerk und manchmal kann man genau das Gegenteil lesen.

Wahrscheinlich ist es auch deshalb so schwer, Kaffeevollautomaten mit unterschiedlichen Mahlwerken in Bezug auf die Geräuschentwicklung zuverlässig miteinander zu vergleichen, da natürlich jede Maschine auch anders gedämmt ist.

Keramik oder Metall?

Mahlwerke unterscheiden sich weiterhin durch das Material. Hier kommt entweder Metall oder Keramik zum Einsatz.

Mahlwerke aus gehärtetem Stahl sind robust und halten einiges aus. Auch mit kleinen Fremdkörpern (zum Beispiel ein kleiner Stein) sollten sie keine Probleme haben.

Mahlwerken aus Keramik wird hingegen gelegentlich nachgesagt, dass sie nicht so schnell verschleißen würden und außerdem etwas leiser arbeiten würden. In Bezug auf einen leisen Kaffeevollautomat wäre das eventuell ein Vorteil.

Dennoch sollte klar sein, dass durch den Mahlvorgang stets eine gewisse Geräuschkulisse entsteht, die man einfach nicht vermeiden kann. Irgendwie müssen die harten Kaffeebohnen zu Pulver zermahlen werden.

Letztlich ist es in Bezug auf die Lautstärke aber auch egal, welches Mahlwerk aus welchem Material leiser oder lauter ist. Denn man kann das Mahlwerk als solches nicht isoliert betrachten, sondern muss immer den gesamten Kaffeevollautomaten im Auge haben.

Am Ende zählt ganz einfach, wie laut das jeweilige Gerät als solches im Betrieb ist.

Fazit zum leisen Kaffeevollautomat

So praktisch diese Geräte auch sind, durch das eingebaute Mahlwerk sind Kaffeevollautomaten leider oft extreme Krachmacher. Nicht in jeder Situation ist das akzeptabel.

Wer beim Aufbrühen von Kaffee möglichst wenig Lärm verursachen möchte, sollte daher nicht nur auf die offensichtlichen Eigenschaften der jeweiligen Geräte achten, sondern insbesondere die Lärmentwicklung im Auge behalten.

Ein leiser Kaffeevollautomat ist oft ganz einfach deutlich angenehmer, als ein Gerät welches aufgrund seiner lauten Betriebsgeräusche bereits so nervt, dass man fast schon keine Lust mehr hat, einen frischen Kaffee aufzubrühen.

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API